Neuwahlen JFW Bayern – Melanie Hack im Amt bestätigt

07.04.2016 – 

Bei der Landesmitgliederversammlung der JUNGEN FREIEN WÄHLER BAYERN in Paulushofen (Landkreis Eichstätt) wurde die mittelfränkische Bezirksvorsitzende Melanie Hack aus Nürnberg in ihrem Amt als stellvertretende Landesvorsitzende bestätigt. „Ich freue mich, dass wir den erfolgreichen Weg, den wir seit zwei Jahren gemeinsam gehen, fortführen können. Es gibt in Bezug auf die Freihandelsabkommen um TTIP und die Flüchtlingssituation weiterhin viel zu tun“, so Melanie Hack nach der Wahl.

Als neuen Vorsitzenden wählten die Delegierten der JFW Bayern den 26-jährigen Studenten Matthias Penkala aus Freystadt. Der bisherige Vorsitzende Christian Hanika (Kelheim) hatte das Amt, dass er vier Jahre lang ausübte, aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt. Er bleibt dem Landesvorstand als Stellvertreter weiterhin zur Verfügung. Neben Schatzmeister Sven Baumeister, Pressesprecherin Bettina Schwarz (Buch am Erlbach) und Medienreferent Florian Meyer (Landshut), wurden Julia Haubner (Neumarkt) und Elisabeth Simmerlein (Forchheim) ebenfalls als Stellvertreterinnen des Landesvorsitzenden in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Schriftführer ist Manuel Werthner (Amberg-Stadt).

„Diskussionen über eine Frauenquote sind bei uns nicht notwendig! Wir haben eine kompetente und ausgewogene Führungsmannschaft, mit der man sachorientierte Jugendpolitik betreiben kann“, freut sich Matthias Penkala auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Landesvorstand der JUNGEN FREIEN WÄHLER BAYERN.

Nach den Neuwahlen beschlossen die Mitglieder der JFW Bayern einen Neun-Punkte-Plan, der die Asylsituation entschärfen soll. Dieser sieht unter anderem vor, die EU-Außengrenzen besser zu schützen, eine gerechtere Umverteilungsregelung von Flüchtlingen und deutlich mehr Unterstützung durch den Bund für ehrenamtliche Helfer.